Dynasafe Marine Services GmbH

Meeresumwelt

Viele Gebiete der Weltmeere, insbesondere die Nord- und Ostsee sind durch nicht explodierte Sprengkörper (UXO- Blindgänger) infolge jahrelanger Konflikte, militärischer Einsätze und Verklappung kontaminiert worden; das hinterließ ein Erbe von Blindgängern, verklappter Munition, Bomben und Seeminen.

Die Dynasafe Marine Services GmbH ist in der Lage, eine umfassende Kampfmittelbeseitigung (EOD) unter Wasser anzubieten. Das Leistungsspektrum reicht von der Sondierung und Risikobewertung über die vollständige Räumung, falls notwendig, bis zur Entsorgung/Vernichtung sowohl für konventionelle als auch für chemische Kampfmittel. Wir sind in der Lage, erfahrene Fachkräfte und Spezialgeräte für Meereseinsätze in Küstennähe und auf hoher See bereit zu stellen.

Gestützt auf das gruppeneigene Know-how setzt Dynasafe Marine Services GmbH die neuesten Techniken und Technologien für die Untersuchung, Räumung und Entsorgung von Munition ein. Strategien zur Risikominderung bei der Beseitigung von Kampfmitteln werden entwickelt und effektiv umgesetzt, so dass entweder deren komplette Räumung erfolgt oder das Gefahrenpotential abhängig vom Grad des Kampfmittelrisikos, der Arbeitsumgebung und den Anforderungen des Projektes so umfassend wie möglich reduziert wird.

In Situationen, bei denen eine vorbereitende Erkundung oder Räumung nicht möglich ist, kann die Dynasafe Marine Services GmbH erfahrene EOD- Experten an Bord, an Land oder auf Abruf für die Gefahrenabwehr von Kampfmitteln im Meer zur Verfügung stellen. Unsere Mitarbeiter können mit diesen Gefährdungen umgehen und sich dabei auf Erfahrungen innerhalb der Dynasafegruppe stützen und dadurch Verzögerungen bei der Arbeit minimieren, ohne die gebotene Sicherheit zu gefährden.

Für Häfen, Docks und Hafenanlagen, Hochsee- und küstennahe Konstruktionen und Brückenpfeiler sind spezielle Dienstleistungen für Räumungen unter Wasser entwickelt worden.

Die Dynasafe Marine Services GmbH verfügt im Verbund mit den Unternehmen der Dynasafegruppe über Erfahrungen bei verschiedensten Projekten, u.a.:

  • Bau von Hochsee-Windparks
  • Verlegen von Unterseekabeln
  • Rohrverlegungsprojekte, Öl-/Gas-/Mineralsuchbohrungen
  • Große Baggerprojekte

Maritime Kompetenzen:

  • Studien anhand von Sekundärmaterial / Strategien zur Risikominderung
  • Beratung
  • Nicht-intrusive und intrusive Untersuchungen
  • Räumung, Entsorgung, Zertifizierung
  • Blindgängerbeseitigung bei Baggerarbeiten
  • Notfalleinsätze

Ein professionelles Vorgehen

Die Ortung und Beseitigung von Blindgängern in einem Unterwasserumfeld ist eine schwierige und anspruchsvolle Aufgabe.

Es ist für Dynasafe von vorrangiger Bedeutung, dass alle Mitarbeiter qualifiziert und erfahren sind und für standortspezifische Projekte immer eine entsprechend bewährte Ausrüstung bereit steht.

Die Dynasafe Marine Services GmbH ist sich der Gefahren, die von Blindgängern für geplante meerestechnische Anlagen ausgehen, voll bewusst und verfügt im Verbund der Dynasafegruppe über die für die Beratung, Risikobewertung, Untersuchungen und Kampfmittelräumung erforderlichen Erfahrungen, um den anspruchsvollen Situationen bei der Gefahrenabwehr von Kampfmitteln im Meer gerecht zu werden.

Dynasafe hält Schritt mit neuen Technologien, verfügt über kompetente Fachleute, arbeitet mit allen Beteiligten eines Projektes eng zusammen und leistet somit einen Beitrag für die effiziente Lösung der oft schwierigen und komplexen Projekte.

Maritime Untersuchungen

Risikobewertung
Vor jedem Auftrag führt die Dynasafe Marine Services GmbH eine Risikobewertung zur Feststellung von Art und Ausmaß potenzieller Gefahren durch, die bei Kampfmitteln im Untersuchungsgebiet vorhanden sein könnten. Eine Risikobewertung bietet die Möglichkeit, entsprechende Maßnahmen zur Risikobegrenzung auf Grundlage wissenschaftlicher Prinzipien und Zielvorgaben zu identifizieren und umzusetzen.

Technologie und Anwendung
Für maritime Unterwasseruntersuchungen setzt Dynasafe modernste Technologien ein, nutzt Spezialschiffe und investiert fortlaufend in neueste Hardware und Software, einschließlich:

  • Maßgeschneiderte Untersuchungsplattformen für niedrige magnetische Signaturen
  • Nicht-intrusive Tiefwasser-Multi-Sensor- Untersuchungsrahmen (bis zu 100 Meter Wassertiefe)
  • Nicht-intrusive Magnetometrie
  • Pulsinduktionsinstrumente
  • Side Scan Sonar
  • Profildatenerstellung vom Meeresboden
  • Intrusive Magnetometrie
  • Bathymetrie
  • Georeferenzierungssystem (DGPS)

Lagebestimmung
Die Navigation ist bei der Erkundung und beim Wiederauffinden der Zielobjekte auf hoher See oder im Flussbett entscheidend. Um dabei die höchste Genauigkeit der Positionierung zu ermöglichen, verwendet Dynasafe die für das jeweilige Projekt am besten geeigneten verfügbaren Systeme.

So u.a.:

  • Differential/ Globale Positionsysteme (DGPS)
  • Festland-Laservisiersysteme
  • Akustische Unterwasserortungssysteme

Analyse der Untersuchungsergebnisse Die hausinternen Geophysiker von Dynasafe bewerten und interpretieren die Messdaten in Hinblick auf die Identifizierung von Zielobjekten, welche im weiteren Verlauf näher untersucht oder aber für Trassenverläufe gemieden werden sollten.

Räumung, Entsorgung und Identifizierung

Je nach Umfeld und Tiefe der Zielobjekte setzt Dynasafe entweder EOD-Minentaucher oder Schwimmbagger ein, um individuelle Zielobjekte oder bestimmte Bereiche umzusetzen, zu untersuchen und zu räumen.

Zielorientierte Untersuchungen Alle Tauchoperationen werden stets unter Berücksichtigung der einschlägigen internationalen Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften im Einsatzland mit qualifizierten, gut ausgebildeten und ausgestatteten Tauchern durchgeführt.

Zielorientierte Untersuchungsmethoden umfassen eines oder eine Kombination der folgenden Elemente:

  • Visuelle Suche
  • Ortung mit Handinstrumenten
  • Taucherunterstütztes Wasserstrahlen
  • Unterwasserfotos und -videos
  • Mechanische Unterstützung

Dienstleistungen bei Baggerarbeiten

Zu den EOD- und UXO-Dienstleistungen bei Baggerarbeiten gehören:

  • Beurteilung der Kampfmittelbedrohung
  • Einweisung des Kundenpersonals zu Sicherheitsbestimmungen und Verhaltensweisen beim Auffinden von Kampfmitteln
  • Unterstützung der Baggerarbeiten an Bord und von Land
  • Abrufbereitschaft und schnelle Unterstützung bei Gefährdungen
  • Bereitstehende EOD-Taucher und -Ausrüstung
  • Kampfmittel-Gefahrenerkennung
  • Räumung und Entsorgung

Sichere Lagerung der geborgenen Kampfmittel
Vor einem Baggereinsatz werden geeignete Lagerbereiche an Bord des Baggerschiffs für die Absicherung und Trennung der verschiedenen Arten von Kampfmitteln und Altmetall vorbereitet. Ggf. werden auch an Land ähnliche Vorkehrungen getroffen. Mittels Standardbetriebsverfahren von Dynasafe wird die maximale Nettoexplosivstoffmasse der Blindgänger ermittelt, die sicher an Bord gehalten werden kann, bevor ein Transport zur endgültigen Vernichtung stattfindet. Für die Vernichtung von Munition stehen je nach Projektumfang eigene mobile Entsorgungsanlagen für Kampfmittel in der Dynasafegruppe zur Verfügung.

Notfallreaktionsvermögen
Bei unerwartet entdeckten Kampfmitteln setzt Dynasafe sofort seine Kompetenz für Notfallreaktionen ein und stellt Kampfmittelbeseitigungsexperten für Sie zur Verfügung, die mit dieser Situation umgehen können.